NORDJena | Das Journal des Nordens

News und Termine aus Jena-Nord, Kunitz, Löbstedt und Zwätzen


Hinterlasse einen Kommentar

ZONO Radio Jena: Das Abendprogramm für Sonntag, den 07.10.2018

ZNO Programmtipp Teaser

(ZONO Radio Jena) – Heute Abend finden Sie folgende interessante Sendungen bei uns im Programm von ZONO Radio Jena:

ca. 20.00 Uhr ==> „Sounds vom Synthesizer“ (= Kultradiosendung des Hessischen Rundfunks aus dem Jahre 1984). Zum Wiederhören gibt es die Sendungen vom  23.09.1984 und vom 07.10.29184. Moderation: Rainer Sauer.

ca. 22.00 Uhr ==> ZUM NATIONALFEIERTAG DER DDR: “Die heile Welt der Diktatur” – Lesung von und mit dem deutschen Historiker mit Schwerpunkt DDR-Forschung Dr. Stefan Wolle aus der Rathausdiele Jena. Eine Aufzeichnung vom Dezember 1998.

ca. 23.00 Uhr ==> ZUM NATIONALFEIERTAG DER DDR: “Es spricht zu Ihnen der Staatsratsvorsitzende, Genosse Erich Honecker”

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Ausschreitungen in Apolda: Polizei löst “Rock gegen Überfremdung”-Konzert auf

Polizei Jena - Symbolfoto © MediaPool Jena

(red) – Am zweiten Tag der Rechtsrock-Konzerte “Rock gegen Überfremdung III” in Apolda ist es zu Ausschreitungen gekommen. Nach Angaben der Thüringer Polizei warfen Anhänger der rechten Szene mit Steinen und Flaschen auf Polizeibeamte. Acht Polizisten seien hierbei leicht verletzt, wie es hieß. Außerdem habe es massive Ausschreitungen am Versammlungsraum gegeben und Durchbruchsversuche durch die Polizeikette. Die Polizei begann daraufhin, das Konzert aufzulösen; während der Auflösung erklärte Anmelder Steffen Richter seine, als politische Versammlung angemeldete Veranstaltung, eigenständig für beendet.

An dem Konzert, das im Anschluss an das große BUNTE HERBSTSPEKTAKEL 2018, hatten nach vorläufigen Angaben der Polizei etwa 700 Rechte und Nationalisten teilgenommen. An der Gegenveranstaltung des Bürgerbündnisses “Wir für Apolda – kein Ort für Nazis” beteiligten sich ebenfalls rund 700 Menschen. Das Konzert war vom Anmelder von Magdala nach Apolda verlegt worden (wir berichteten).


Hinterlasse einen Kommentar

Neues von Ryugu: Asteroiden-Lander MASCOT funktionierte länger als erwartet

Die Oberfläche des Asteroiden Ryugu in einer Nahaufnahme. - Foto 1 © DLR MASCOT

Die Oberfläche des Asteroiden Ryugu in einer Nahaufnahme. – Foto 1 © DLR MASCOT

(doepfer) – Wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR am Freitag mitteilte, hat Asteroiden-Lander MASCOT (der Name ist eine Abkürzung für “Mobile Asteroid Surface Scout”) hat seine Arbeit auf der Oberfläche des Asteroiden Ryugu erfolgreich abgeschlossen. Und nachdem er am Mittwoch um 21:04 Uhr MESZ die Kommunikation mit der Muttersonde Hayabusa2 beendete, hat er sogar eine Stunde länger als geplant forschen können.

MASCOT währene der LAndung auf Ryugu. - Fotos © JAXA

MASCOT währene der Landung auf Ryugu. – Fotos © JAXA

Zudem habe MASCOT die Datenverbindung zu dem Orbiter optimal nutzen können und eine Flut von DAten übermittelt, die in den kommenden Tagen zur Erde gesendet werden, damit sie ausgewertet werden können. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Marktplatz Apolda: Buntes Herbstspektakel für Familien aller Nationalitäten kontra Rechtsrock

Buntes Herbstspektakel in Apolda Teaser

(www.ob-jena.de) – Anlässlich der Herbstferien in Thüringen laden die Stadt Apolda und verschiedene Vereine am heutigen Samstag in der Zeit von 12:00 bis 18:00 Uhr gemeinsam zu einem sportlichen Wettstreit mit einem Street-Soccer-Turnier und Bewegungsspielen auf den Apoldaer Marktplatz ein: das BUNTE HERBSTSPEKTAKEL 2018 – Freude mit Sport, Spiel und Genuss.

Buntes Herbstspektakel in Apolda Banner

Wie die Stadt Apolda mitteilt, werden dort bei Sport und Spiel u. a. Fußballmannschaften ein faires Street-Soccer-Turnier austragen, beim Torwandschießen und Basketballwerfen können Kinder und Eltern ihre Geschicklichkeit und Treffsicherheit prüfen. Weitere Spielgeräte laden zum Mitmachen ein. Ein Bühnenprogramm ergänzt die sportlichen Aktivitäten. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Thüringer KULTURRIESE 2018: Sechs Vereine wurden nominiert

LAG Soziokultur Thüringen - KULTURRIESE 2018 - Die Nominierten

KULTURRIESE 2018: Die Nominierten – Bildrechte: LAG Soziokultur Thüringen

(LAG Soziokultur) – Für den diesjährigen Thüringer Soziokultur-Preis (wir berichteten) sind sechs Kulturvereine aus Thüringen nominiert. Wer von ihnen KULTURRIESE wird und wer den Sonderpreis der Jury erhält, wird zur Preisverleihung am 22. November bekanntgegeben.

Auf ihrer Sitzung am 28.09.2018 nominierte eine Fachjury sechs Vereine für den Förderpreis der Soziokultur in Thüringen. Die Jury war beeindruckt von der Vielfältigkeit der insgesamt 21 Einreichungen. Sie seien mit ihrer meist ehrenamtlichen Kulturarbeit wichtige kulturelle Ankerpunkte in den Thüringer Regionen. Die nominierten Kulturvereine sind: Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

UPDATE – Kein Rechtsrock in Magdala: Veranstalter weichen nach Apolda aus

Thueringen Radar - Grafik © MediaPool Jena

(red) – Wie die Thüringer Polizei mitteilt, kann das für heute und morgen in Magdala geplante Rechtsrockkonzert dort nicht stattfinden. Nach Angaben der Stadt Magdala habe diese am Freitag vor dem Amtsgericht Weimar ein Nutzungsverbot des einzigen Weges zu dem Konzertgelände erwirkt. Dieser Weg steht im Eigentum der Stadt. Daraufhin hätten die Veranstalter das Konzertgelände auf Anordnung der Polizei umgehend verlassen müssen.

Da der Anmelder das Konzert als politische Versammlung jedoch sowohl in Magdala als auch auf dem Marktplatz in Apolda angemeldet hatte, habe er unmittelbar nach der Entscheidung des Amtsgerichts Weimar vor dem Verwaltungsgericht Weimar einen Antrag eingereicht, um Auflagen des Landratsamts als Versammlungsbehörde für Apolda außer Kraft zu setzen. Damit sei dieser Anmelder auch erfolgreich gewesen, wie der Mitteldeutsche Rundfunk bekannt gab: Der Konzert begann am Abend im Stadtzentrum von Apolda. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

LPI Jena: Einbruch in Lottoshop und Schwerverletzter bei Straßenbahnunfall

Polizei Jena - Symbolfoto © MediaPool Jena

(LPI Jena Newsroom) – Am Donnerstagmorgen (04.10.2018) kurz nach 03:00 Uhr drang ein bisher unbekannter Täter in einen Einkaufsmarkt am Salvador-Allende-Platz in Jena Neulobeda-Ost ein. Er hebelte die Tür zum Vorraum des Marktes auf und gelangte danach in einen Lotto-Shop. Dort entwendete er Tabakwaren in noch unbekannter Menge. Ein Zeuge sah ihn mit einem Fahrrad flüchten, verfolgte ihn noch kurz, verlor ihn danach jedoch aus den Augen. Trotz einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung der Polizei konnte der Einbrecher nicht gestellt werden.

Am Donnerstagabend wurde ein 20-jähriger Student gegen 22:00 Uhr in Höhe des Jenaer Stadions neben der Stadtrodaer Straße von einer Straßenbahn erfasst und schwer verletzt. Nach Auskunft der Ärzte erlitt er lebensbedrohliche Verletzungen, sein Zustand sei kritisch. Der junge Mann war aus bislang noch nicht geklärten Gründen im Gleisbett gelaufen ud wurde dort von der Straßenbahn erfasst; eine Sofortbremsung der Tram war erfolglos. Der Fahrer erlitt bei dem Unfall einen Schock. 31 Menschen, die sich zum Unfallzeitpunkt in der Straßenbahn befunden haben, blieben unverletzt und wurden mit einem Bus abgeholt. Die Stadtrodaer Straße war zeitweise auf eine Spur verengt.