Coaching On Air

Die Infoseite von ZONO Radio Jena.

Kranzniederlegung: Auch in Jena wurde den Opfern der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft gedacht

Hinterlasse einen Kommentar

Auch in Jena wurde den Opfern der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft gedacht. - Foto Stadt Jena Kristian Philler

Auch in Jena wurde den Opfern der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft gedacht. – Foto: Stadt Jena Kristian Philler

(red + Content der Stadt Jena) – Es war eine Zeit, die – obwohl sie nur zwölf Jahre andauerte – zu den dunkelsten Kapiteln der Deutschen Geschichte zählt: Die Herrschaft der Nationalsozialisten von der Machtergreifung der NSDAP und ihren Führers Adolf Hitler 1933 über den Beginn des 2. Weltkriegs vor 80 Jahren bis zu dessen Ende 1945.

Kranzniederlegung für die Opferr der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. - Foto Stadt Jena Kristian Philler

Kranzniederlegung für die Opferr der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. – Foto: Stadt Jena Kristian Philler

Eine Zeit, in der Hunderttausende Deutsche durch Krieg, Luftangriffe und Hunger starben, zugleich Millionen Menschen jeglichen Alters – darunter Juden, Sinti und Roma, Behinderte – zu Opfern der nationalsozialistischer Gewaltherrschaft wurden. Letzteren wurde am Montag auch in Jena gedacht.

In den Rathausarkaden des Jenaer Rathauses fanden sich viele Menschen zu einer Schweigeminute und Kranzniederlegung für die Opfer der schwärzesten Zeit der deutschen Geschichte zusammen. Auch 700 Jenaer wurden Opfer des Rassenwahns. OB Thomas Nitzsche erinnerte auch an die Schuldfrage: Die Täter saßen auch im Rathaus, in der Stadtverwaltung und waren Jenaer Mitmenschen. Hier gilt es noch viel aufzuarbeiten. Es darf nicht vergessen werden!

 

Autor: RADIO JENA Redaktion JENAhoch2

Die Rundfunkinitaitive "103komma4 FM" startete am 01.01.2000 bei Radio OKJ das lokale Hörfunkprogramm "Radio Jena". Ab 2007 erschien mit "Lichtstadt.Netz" (später "Lichtstadt.News") ein erstes Online-News-Angebot von Radio Jena, das 2014 zum Omnichannel-Media-Portal "JEZT" (heute: "JENAhoch2") ausgebaut wurde. Die gemeinsame Radio- und Online-Redaktion erarbeitet Reportagen, Analysen, Berichte und Infos. "JENAhoch2" wird ehrenamtlich betrieben, ist nicht-kommerziell und erzielt auch keinerlei Einnahmen durch die Veröffentlichung von Reklame.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s