JENAhoch2 | Omnichannel-Media

Die Infoseite von ZONO Radio Jena.

Heute gibt es ein Lesekonzert mit Christine Hansmann und Christine Theml unter dem Titel „Wunderlichstes Buch der Bücher ist das Buch der Liebe…! – Dichtung und Wahrheit zu Goethe und Sylvie von Ziegesar“

Hinterlasse einen Kommentar

Alles Vergängliche...

(red + Content des Romantikerhauses Jena) – Mit den Worten eines wahren Dichterfürsten endet „Faust – Der Tragödie zweiter Teil“:

Alles Vergängliche Ist nur ein Gleichnis;
das Unzulängliche, hier wird’s Ereignis;
das Unbeschreibliche, hier ist’s getan;
das Ewig-Weibliche zieht uns hinan.

Es ist kein Geheimnis, dass „Faust“-Autor Johann Wolfgang von Goethe dem weiblichen Geschlecht in besonderer Weise zugetan war. So ist auch belegt, dass ihm bei Besuchen in Drackendorf die großgewachsenen Töchter des Freiherrn und Staatsmanns von Ziegesar „sehr in die Augen gestochen“ haben.

Im Zentrum der Lesung im Romantikerhaus am heutigen Sonnabend wird die jüngste Tochter des Drackendorfer Gutsherrn stehen. Unter dem Titel „Wunderlichstes Buch der Bücher ist das Buch der Liebe…! – Dichtung und Wahrheit zu Goethe und Sylvie von Ziegesar“ begrüßen Sie Christine Hansmann und Christine Theml um 15:00 Uhr zu einem Lesekonzert. Die Veranstaltung gewährt mit Briefauszügen und Gedichten Einblicke in die wandlungsvolle, von Anziehungen und Abstoßungen geprägte Beziehung zwischen dem Dichter und der 36 Jahre jüngeren Frau. Ilga Herzog und Andrea Kliewer sorgen für die musikalische Begleitung.

Veranstaltungshinweis: „Wunderlichstes Buch der Bücher ist das Buch der Liebe…!“
Dichtung und Wahrheit zu Goethe und Sylvie von Ziegesar. Eine Lesung mit Christine Hansmann und Christine Theml. Samstag, den 15. Februar 2020, 15:00 Uhr im Romantikerhaus Jena. Musik: Ilga Herzog und Andrea Kliewer. Eintritt: 5 Euro, ermäßigt: 4 Euro.

Autor: RADIO JENA Redaktion JENAhoch2

Die 1999 gegründete Rundfunkinitaitive "103komma4 FM" startete am 01.01.2000 bei Radio OKJ das lokale Hörfunkprogramm "Radio Jena". 2007 erschien mit dem "Lichtstadt.Netz" ein erstes Online-News-Angebot von Radio Jena, das 2010 mit Unterstützung der InterJena.Communications zu den "Lichtstadt.News" wurde. 2014 bündelte man alle Aktivitäten zum Multimediaportal "JEZT", das seit 2018 als "JENAhoch2" Omnichannel-Media-Angebote veröffentlicht. Die gemeinsame Redaktion erarbeitet Reportagen, Analysen, Berichte und Infos. "JENAhoch2" wird ehrenamtlich betrieben, ist nicht-kommerziell und erzielt auch keinerlei Einnahmen durch die Veröffentlichung von Reklame.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s