JENAhoch2 | Omnichannel-Media

Die Infoseite von ZONO Radio Jena.

Coronavirus: Erste Fälle von Erkrankten in der Stadt Jena nachgewiesen – Ein Mann und eine Frau betroffen

Hinterlasse einen Kommentar

Stadtwappen Jena und Corona-Virus - AdobeStockLicense#319272485

Stadtwappen Jena und Corona-Virus – AdobeStockLicense#319272485

(red + Content der Stadt Jena) – Zwei Jenaer Einwohner sind am gestrigen Freitag (13.03.2020) positiv auf das Coronavirus (SARS-Cov-2 COVID-19) getestet worden. Damit tritt diese Erkrankung erstmals bei Menschen aus unserer Stadt auf: es handelt sich um einen Mann und eine Frau.

1.) Die männliche Person hatte sich in einem Risikogebiet aufgehalten und sich nach seinen Rückkehr in Selbstisolation begeben. Seine Familienmitglieder befanden bzw. Befinden sich ebenfalls in Quarantäne. Eine weitere Kontaktperson, mit dem sich die infizierte Person zuvor gemeinsam im Risikogebiet aufgehalten hatte, setzte sich nach der Rückkehr aufgrund der städtischen Allgemeinverfügung umgehend mit dem Fachdienst Gesundheit der Stadt Jena in Verbindung und war daraufhin unter häusliche Quarantäne gestellt worden.

2.) Die weibliche Person befindet sich in Hausquarantäne. In ihrem Fall wurden insgesamt sieben Kontaktpersonen ermittelt, von denen vier aus Jena kommen. Auch diese sind auf Anordnung in häusliche Quarantäne gesetzt. Beide Fälle stehen nicht in einem Zusammenhang.

„Die beschlossenen Maßnahmen der letzten Tage waren gut und richtig“, sagte Stabsleiter und Sicherheitsdezernent Benjamin Koppe. „Wir haben schnell gehandelt. Dank an alle, die unsere konsequenten Anordnungen unterstützt haben.“

„Wir mussten spätestens seit den ersten Fällen in Thüringen, auch im Nachbarlandkreis, davon ausgehen, dass auch in Jena zeitnah mit Infektionsfällen zu rechnen ist. Wir gehen den Fällen nun mit Hochdruck nach, um eine weitere Verbreitung des Coronavirus in Jena so gut es geht zu bremsen“, ergänzte OB Thomas Nitzsche.

Auch am Wochenende wird der Stab für außergewöhnliche Ereignisse im ständigen Austausch sein, denn deutschlandweit waren gestern etwa 2.370 Infektionen registriert. 24 Stunden zuvor hatte der Wert noch bei knapp 1.570 Infizierten gelegen, wie das Robert-Koch-Institut dem Nachrichtenmagazin SPIEGEL bestätigt hatte. Das entsprach einem Anstieg um 50 Prozent innerhalb eines Tages.

Mit einer weitreichenden und dringenden Bitte hat sich Bundes-Gesundheitsminister Jens Spahn an alle Menschen gewandt, die sich in den vergangenen 14 Tagen als Urlauber oder geschäftlich in Italien, der Schweiz oder Österreich aufgehalten haben. Alle, die aus diesen Ländern nach Deutschland nun zurückkehren, sollen in den kommenden zwei Wochen am besten zu Hause bleiben, auch wenn sie keine Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus haben. Dies sagte Spahn in einer Videobotschaft, die via Twitter verbreitet wurde.

Autor: RADIO JENA Redaktion JENAhoch2

Die 1999 gegründete Rundfunkinitaitive "103komma4 FM" startete am 01.01.2000 bei Radio OKJ das lokale Hörfunkprogramm "Radio Jena". 2007 erschien mit dem "Lichtstadt.Netz" ein erstes Online-News-Angebot von Radio Jena, das 2010 mit Unterstützung der InterJena.Communications zu den "Lichtstadt.News" wurde. 2014 bündelte man alle Aktivitäten zum Multimediaportal "JEZT", das seit 2018 als "JENAhoch2" Omnichannel-Media-Angebote veröffentlicht. Die gemeinsame Redaktion erarbeitet Reportagen, Analysen, Berichte und Infos. "JENAhoch2" wird ehrenamtlich betrieben, ist nicht-kommerziell und erzielt auch keinerlei Einnahmen durch die Veröffentlichung von Reklame.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s