JENAhoch2 | Omnichannel-Media

Die Infoseite von ZONO Radio Jena.

Riesenärger um Fortsetzung der 3. Liga: FCC verklagt den DFB wg. Verstoßes gegen den ‚Fair play‘-Grundsatz

Hinterlasse einen Kommentar

fussbälle - Symbolfoto - Bildquelle FCC

(red) – Der Deutsche Fußball Bund (DFB) hat den Neustart der 3. Fußball-Bundesliga für den 30./31. Mai 2020 offiziell bestätigt und die Spiele konkret terminiert. Einig sind sich alle Drittligisten dabei nur in einem einzigen Punkt: 300.000 Euro pro Klub hatte die Deutsche Fußball Liga (DFL) dem DFB schon vor Wochen als Solidarbeitrag zur Verfügung gestellt und den Deutschen Fußball Bund gebeten das Geld zügig an die Vereine weiterzuleiten. Doch das geld ist bisher noch nicht angekommen, bei keinem einzigen Verein der 3. Liga.

Aber es kommt noch schlimmer für den DFB: Heute wird der FC Carl Zeiss Jena gerichtlich gegen die Fortsetzung der 3. Liga vorgehen, wie FCC-Geschäftsführer Chris Förster berichtet: „Am 30./31. Mai wieder zu starten, ist für die meisten Drittligisten unmöglich – und für uns in Thüringen insbesondere. Wir werden am Freitag rechtliche Schritte einleiten.“ Und auch Jens Rauschenbach, Präsident des Halleschen FC, sieht sich gezwungen, (Zitat) „diese plötzliche Entwicklung unter dem Aspekt der Chancengleichheit rechtlich prüfen zu lassen.“ Der Grund ist für beide Vereine einfach: In Thüringen ist Profi-Sport (Mannschaftstraining, Spiele) bis zum 5. Juni 2020 untersagt, in Sachsen-Anhalt bis zum 27. Mai.

Begleitend hierzu gab der FC Carl Zeiss gestern folgende Presseerklärung heraus: „Wie der DFB am heutigen Donnerstag mitteilte, plant dieser ungeachtet der behördlichen Verfügungslagen den Spielbetrieb in der 3. Liga am 30. Mai wieder aufzunehmen.

Der FC Carl Zeiss Jena reagiert auf diese Verlautbarung mit Unverständnis. So wurde mit der heutigen Pressemitteilung des DFB neuerlich ein Starttermin vorbei an Politik und Logik verkündet. Dieser Termin ist zeitlich unmöglich umsetzbar, gefährdet die Gesundheit der Spieler und missachtet selbst die Präambel der eigenen DFB Satzung, in der es heißt, dass ‚der DFB in sozialer und gesellschaftspolitischer Verantwortung handelt und sich in hohem Maße dem Gedanken des Fair Play verbunden fühlt‘.

Aus Sicht des FC Carl Zeiss Jena ist klar, dass diese Saison bis zum 30.06.2020 nicht mehr im fairen Wettbewerb zu beenden ist. Diese am 30. Mai wieder zu starten, ist für die allermeisten Drittligisten unmöglich – und für den FC Carl Zeiss Jena vor dem Hintergrund der in Thüringen geltenden Verordnungen insbesondere. So ist es nach geltender Verfügungslage bis einschließlich 5. Juni nicht möglich, den Trainings- und Wettkampfbetrieb wieder aufzunehmen. Der FC Carl Zeiss Jena wird nach dem heutigen Feiertag am morgigen Freitag rechtliche Schritte einleiten.“

Autor: RADIO JENA Redaktion JENAhoch2

Die 1999 gegründete Rundfunkinitaitive "103komma4 FM" startete am 01.01.2000 bei Radio OKJ das lokale Hörfunkprogramm "Radio Jena". 2007 erschien mit dem "Lichtstadt.Netz" ein erstes Online-News-Angebot von Radio Jena, das 2010 mit Unterstützung der InterJena.Communications zu den "Lichtstadt.News" wurde. 2014 bündelte man alle Aktivitäten zum Multimediaportal "JEZT", das seit 2018 als "JENAhoch2" Omnichannel-Media-Angebote veröffentlicht. Die gemeinsame Redaktion erarbeitet Reportagen, Analysen, Berichte und Infos. "JENAhoch2" wird ehrenamtlich betrieben, ist nicht-kommerziell und erzielt auch keinerlei Einnahmen durch die Veröffentlichung von Reklame.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s