JENAhoch2 | Omnichannel-Media

Die Infoseite von ZONO Radio Jena.

SHK und Gera überschreiten den Grenzwert von 35 Infektionen je 100.000 Einwohner

Hinterlasse einen Kommentar

Wappen Freistaat Thüringen und Corona-Virus – AdobeStockLicense#319272485

(red) – Mit einem eindringlichen, persönlichen Appell hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) an uns Bundesbürger gewandt. „Treffen Sie sich mit deutlich weniger Menschen, ob außerhalb oder zu Hause“, sagte die Regierungschefin gestern in ihrem Video-Podcast angesichts der immer weiter steigenden Corona-Infektionszahlen und fügte an: „Verzichten Sie auf jede Reise, die nicht wirklich zwingend notwendig ist, auf jede Feier, die nicht wirklich zwingend notwendig ist. Bitte bleiben Sie, wenn immer möglich, zu Hause, an Ihrem Wohnort.“ Ihre Mahnung schloss sie mit den Worten „Ich weiß, das klingt nicht nur hart, das ist im Einzelfall auch ein schwerer Verzicht.“

Bundesweit gab es am Samstag laut des Robert-Koch-Instituts (RKI) 7.830 gemeldete Neuerkramlungen. Im Freistaat Thüringen wurden zwischen Freitag und Samstag 82 neue Fälle mit Covid-Erkrankungen gemeldet. Dies teilte die Thüringer Staatskanzlei mit; 24 Stunden zuvor waren es 75 gewesen.

Zum Vergleich: In der ersten Oktoberwoche lag der Durchschnitt von Neuinfektionen pro Tag noch bei 21,6. Die Gesamtzahl der für Thüringen nachgewiesenen Infektionen stieg damit gestern auf 4.793. Davon verstorben sind bisher 198 Menschen, die an COVID-19 erkrankt waren.

Nach Angaben des RKI überstritt der Saale-Holzland-Kreis am gestrigen Samstag den Wert von 35 Infektionen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Nun liegt die sog. Inzidenz im SHK bei 37,4. Damit muss der Landkreis entsprechend der Landesvorgaben ab morgen seine Anti-Corona Schutz-Maßnahmen verschärfen.

Auch Gera ist seit Ende der Woche mit einer Inzidenz von 35,4 Neuerkrankungen ein Thüringer Corona-Hotspot. Wie die Stadtverwaltung gestern mitteilte, wird sie trotz der COVID-19 Situation an der geplanten Dauer des Herbstvolksfestes festhalten. Es gilt jedoch auf dem gesamten Festgelände eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung und Spirituosen werden nicht verkauft. Das Fest hat gestern begonnen und ist bis 1. November 2020 geplant.

Autor: RADIO JENA Redaktion JENAhoch2

Die Rundfunkinitaitive "103komma4 FM" startete am 01.01.2000 bei Radio OKJ das lokale Hörfunkprogramm "Radio Jena". Ab 2007 erschien mit "Lichtstadt.Netz" (später "Lichtstadt.News") ein erstes Online-News-Angebot von Radio Jena, das 2014 zum Omnichannel-Media-Portal "JEZT" (heute: "JENAhoch2") ausgebaut wurde. Die gemeinsame Radio- und Online-Redaktion erarbeitet Reportagen, Analysen, Berichte und Infos. "JENAhoch2" wird ehrenamtlich betrieben, ist nicht-kommerziell und erzielt auch keinerlei Einnahmen durch die Veröffentlichung von Reklame.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s