JENAhoch2 | Omnichannel-Media

Die Infoseite von ZONO Radio Jena.

„Astrotag bei Radio Jena (1/3)“ – Mars-Report 20: NASA-Rover Curiosity hat auf dem Roten Planeten seit Juli drei neue Gesteinsproben entnommen

Hinterlasse einen Kommentar

Curiosity took this selfie at a location nicknamed „Mary Anning“ on October 25th 2020. – Credits: NASA / JPL-Caltech / MSSS

(Bernhard Doepfer und Arlene Heyer) – NASA-Rover Curiosity hatte im Juli 2020 eine neue Region auf dem Roten Planeten erreicht, der die amerikanische Weltraumbehörde den Namen „Groken“ gegeben hatte. Seit der Ankunft im Juli hat der Rover mit Hilfe seines Roboter-Schwenkarms in dieser mit Ton angereicherten Region mehrfach gebohrt und drei Gesteinsproben entnommen.

Nun zeigte „er“ sie „stolz“ im Rahmen eines neuen Selfies, welches er an einem Ort namens „Mary Anning“ gemacht hat, der nach einer englischen Paläontologin aus dem 19. Jahrhundert benannt wurde, deren Entdeckung von Meeresreptilienfossilien aufgrund ihres Geschlechts und ihrer Klasse über Generationen hinweg ignoriert wurde, bevor Anning die ihr gebührende Anerkennung fand. Wissenschaftler des Curiosity-Teams hielten es für angebracht, die Probenahmestelle nach Mary Anning zu benennen, da das Gebiet möglicherweise Details über den antiken Mars preisgibt.

Das Selfie, das aus 59 Bildern besteht, die von Bildgebungsspezialisten zusammengesetzt worden sind, wurde am 25. Oktober 2020 aufgenommen – dem 2.922. Mars-Tag der Curiosity- Mission. Der Rover verwendete den Gesteinsbohrer am Ende seines Roboterarms, um Proben aus drei Bohrlöchern mit den Namen „Mary Anning“, „Mary Anning 3“ und „Groken“ zu entnehmen. Letzteres wurde nach Klippen auf den schottischen Shetlandinseln benannt. Der Roboterwissenschaftler hat mit diesen Proben eine Reihe fortgeschrittener Experimente durchgeführt, um die Suche nach organischen (oder auf Kohlenstoff basierenden) Molekülen in den alten Gesteinen zu erweitern.

Diese Nahaufnahme in Falschfarben zeigt die drei Bohrlöcher, die der Curiosity Rover am Standort Mary Anning erstellt hat. – Credits: NASA / JPL-Caltech / MSSS

Seit der Landung im Gale Crater im Jahr 2012 und seiner schwierigen Fahrt zum Kraterberg Aeolis Mons / Mount Sharp, erklimmmt er diesen um hier und dort nach Anzeichen für Bedingungen zu suchen, die einst Leben unterstützt haben könnten. Im vergangenen Jahr hat der Rover eine Region des Mount Sharp namens „Glen Torridon“ erkundet, in der sich wahrscheinlich vor Milliarden von Jahren Seen und Bäche befanden. Wissenschaftler vermuten, dass man dort deshalb eine sehr hohe Konzentration an Tonmineralien und organischen Molekülen entdeckt fand.

Es wird Monate dauern, so die NASA, bis das Forschungs-Team die chemischen Untersuchungen und die in den Proben gefundenen Mineralien des Standorts „Mary Anning“ analysiert und interpretiert hat. In der Zwischenzeit setzen die Wissenschaftler und Ingenieure, die den Rover aus Sicherheitsgründen während der Coronavirus-Pandemie von zu Hause aus steuern, den Aufstieg auf den Kraterberg fort. Das nächste Erkundungsziel des Rovers ist eine Schicht sulfatbeladenen Gesteins, die um einiges höher auf dem Berg liegt. Das Team hofft, diesen Ort Anfang 2021 erreichen zu können.

Autor: RADIO JENA Redaktion JENAhoch2

Die Rundfunkinitaitive "103komma4 FM" startete am 01.01.2000 bei Radio OKJ das lokale Hörfunkprogramm "Radio Jena". Ab 2007 erschien mit "Lichtstadt.Netz" (später "Lichtstadt.News") ein erstes Online-News-Angebot von Radio Jena, das 2014 zum Omnichannel-Media-Portal "JEZT" (heute: "JENAhoch2") ausgebaut wurde. Die gemeinsame Radio- und Online-Redaktion erarbeitet Reportagen, Analysen, Berichte und Infos. "JENAhoch2" wird ehrenamtlich betrieben, ist nicht-kommerziell und erzielt auch keinerlei Einnahmen durch die Veröffentlichung von Reklame.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s