JENAhoch2 | Omnichannel-Media

Die Infoseite von ZONO Radio Jena.

Morgen wird die BUGA eröffnet: Jena sendet blumige Grüße nach Erfurt

Hinterlasse einen Kommentar

OB Dr. Thomas Nitzsche und Anya Schwamberger von der Stadtentwicklung Jena präsentieren das Blumenboot BUGA 2021 an der Landfeste. – Foto: Stadt Jena

(Stadt Jena) – Kurz vor der Eröffnung der BUGA 2021 in Erfurt sendete die Stadt Jena einen besonderen Blumengruß an die Landeshauptstadt. Zwei Boote symbolisieren an der neugestalteten Landfeste die ehemalige Nutzung des Geländes als Landeplatz für Holzfloße. Mit der Bepflanzung wird verdeutlicht »Wir sind BUGA-Außenstandort.«.

Mit dem gebildeten Netzwerk von Außenstandorten soll auch für die Zeit nach 2021 ein Impuls für eine langfristige gartentouristische Dachmarke in Thüringen etabliert werden. Jenas SaaleParadies lädt ein, dieses per Fuß, per Rad oder per Boot zu erkunden. Dafür wurde in den vergangenen Jahren viele Uferbereiche neugestaltet. Auch das Wasserwandern ist wieder möglich, Wasseranlege- und Umtragestellen an Wehren errichtet.

Oberbürgermeister Thomas Nitzsche sprach herzliche Grüße nach Erfurt aus und wünschte der Schau viel Erfolg. Die Bedingungen seien zwar gerade schwierig, er sei aber optimistisch, dass die BUGA 2021 »Früchte und Blumen« tragen werden. Besonders freue er sich, dass sich Jena im Juni zwei Wochen auf dem Petersberg mit einem Planetarium präsentieren wird.

Die beiden Blumenboote »Landfeste Jena« und »BUGA 2021« auf der Landfeste wurden vom Holzgestalter Matthias Körting gestaltet und erfahren nach der derzeitigen Frühjahrsbepflanzung noch eine Sommer- und eine Herbstbepflanzung durch die Jenaer Firma Boock Gartenkultur. Sobald es die Coronaregeln erlauben, finden zweimal wöchentlich Führungen mit dem Thema »Über die Landfeste hinein ins Paradies« statt, welche dann über die Tourist-Information buchbar sein werden.

Autor: RADIO JENA Redaktion JENAhoch2

Die Rundfunkinitaitive "103komma4 FM" startete am 01.01.2000 bei Radio OKJ das lokale Hörfunkprogramm "Radio Jena". Ab 2007 erschien mit "Lichtstadt.Netz" (später "Lichtstadt.News") ein erstes Online-News-Angebot von Radio Jena, das 2014 zum Omnichannel-Media-Portal "JEZT" (heute: "JENAhoch2") ausgebaut wurde. Die gemeinsame Radio- und Online-Redaktion erarbeitet Reportagen, Analysen, Berichte und Infos. "JENAhoch2" wird ehrenamtlich betrieben, ist nicht-kommerziell und erzielt auch keinerlei Einnahmen durch die Veröffentlichung von Reklame.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s