JENAhoch2 | Omnichannel-Media

Die Infoseite von ZONO Radio Jena.

Versteigerung des alten Logos: Intershop übergibt 10.000-Euro-Spende an Jenaer Hochschulen

Hinterlasse einen Kommentar

(Intershop AG) – Die Intershop Communications AG, führender Anbieter Cloud-basierter B2B-Commerce-Lösungen, unterstützt die Jenaer Hochschulen mit einer Spende von insgesamt 10.000 Euro. Die Spendenschecks in Höhe von je 5.000 Euro nehmen Wolfgang Meyer für die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Friedrich-Schiller-Universität Jena sowie Prof. Dr. Werner und Prof. Dr. Kristin Mitte für den Masterstudiengang E-Commerce der Ernst-Abbe-Hochschule Jena am heutigen Nachmittag in der neuen Intershop-Firmenzentrale am Steinweg 10 entgegen.

Vorstandsvorsitzender Dr. Jochen Wiechen ist stolz: „Jenas Erfolgsgeheimnis ist die enge Verbindung von Wissenschaft und Wirtschaft. Auch Intershop betrachtet Kooperationen mit führenden Hochschulen als wichtigen Bestandteil seiner Unternehmensstrategie. Pro Jahr beschäftigen wir rund 60 Studierende und profitieren gleichzeitig von den hervorragenden Nachwuchskräften, die wir auf diesem Weg gewinnen. Mit der heutigen Spendenübergabe wollen wir ein kleines Dankeschön zum Ausdruck bringen und freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit.“

Die Spendenübergabe im neuen Firmensitz hat auch symbolischen Charakter, denn die Spende wurde durch die umzugsbedingte Versteigerung der Leuchtbuchstaben des alten Firmenlogos am ehemaligen Intershop Tower ermöglicht. Den in der Auktion erzielten Nettoerlös rundete Intershop auf 10.000 Euro auf. Zugleich bietet sie Gelegenheit, die Leuchtschrift am neuen Firmensitz in Betrieb zu nehmen. Damit leuchtet ab dem frühen Freitagabend eine neue Landmarke über Jena.

Intershop-Vorstand Markus Klahn betont: „Mit der neuen Leuchtwerbung wird die Jenaer Skyline wieder vielfältiger. Intershop gehört zu Jena und wir sind stolz darauf, dass man das wieder weithin sehen kann. Leider muss die vollständige Nutzung der neuen Arbeitswelten aufgrund der Corona-Pandemie noch etwas warten. Aktuell sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu angehalten, ihre Arbeit – sofern möglich – aus dem Home-Office zu verrichten. Eines steht jedoch fest: Wir freuen uns auf den ersten richtigen Bürotag mit allen Intershoppern vor Ort!“

Autor: RADIO JENA Redaktion JENAhoch2

Die Rundfunkinitaitive "103komma4 FM" startete am 01.01.2000 bei Radio OKJ das lokale Hörfunkprogramm "Radio Jena". Ab 2007 erschien mit "Lichtstadt.Netz" (später "Lichtstadt.News") ein erstes Online-News-Angebot von Radio Jena, das 2014 zum Omnichannel-Media-Portal "JEZT" (heute: "JENAhoch2") ausgebaut wurde. Die gemeinsame Radio- und Online-Redaktion erarbeitet Reportagen, Analysen, Berichte und Infos. "JENAhoch2" wird ehrenamtlich betrieben, ist nicht-kommerziell und erzielt auch keinerlei Einnahmen durch die Veröffentlichung von Reklame.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s