JENAhoch2 | Omnichannel-Media

Die Infoseite von ZONO Radio Jena.

Herausragende Nachwuchsarbeit: Der LC Jena e. V. erhält das „Grüne Band“ für vorbildliche Talentförderung und 5.000 Euro

Hinterlasse einen Kommentar

(Commerzbank / DOSB) – Starke, konsequente Nachwuchsförderung zahlt sich aus: Die Leichtathleten des LC Jena e.V. gewinnen „Das Grüne Band“, den bedeutendsten Nachwuchsleistungssportpreis in Deutschland. Die Förderprämie in Höhe von 5.000 Euro soll direkt in die Nachwuchsarbeit fließen und für die Sichtung und Förderung junger
und talentierter Sportlerinnen und Sportler sowie die Stabilisierung der Trainer*innendecke unter den
geltenden Hygienekonzepten verwendet werden.

„Wir freuen uns wirklich sehr über die Auszeichnung. Nicht nur die finanzielle Unterstützung können wir gut
gebrauchen. Das Grüne Band stellt auch eine großartige Wertschätzung für alle dar, die uns meist
ehrenamtlich unterstützen und sich mit großem Einsatz für den Verein engagieren“
, sagte
Vereinsvorsitzender Volker Thiel.

Im Kinder- und Schülerbereich bietet der Verein unter normalen Umständen inzwischen 30 Trainingsstunden
pro Woche an. Knapp 320 der 430 Mitglieder im LC Jena sind Kinder und Jugendliche. Drei haupt- und drei
nebenberufliche Trainer werden von 19 ehrenamtlichen Coaches unterstützt. Unter dem Motto „Teamwork
makes the dream work“ hat der Verein fünf Teams geschaffen. An die Kinderleichtathletik schließt sich das
Nachwuchsteam der zwölf- bis 15-Jährigen an. Anschließend erfolgt die Spezialisierung im Wurf-, Sprintoder Sprungteam. Das Konzept trägt Früchte: Von 2017 bis 2019 holten die Nachwuchstalente des LC Jena
allein in der Altersklasse U14 bis U16 insgesamt 290 Medaillen.

„Nun erfolgt die Belohnung für die intensive Arbeit: Der LC Jena erhält bereits zum zweiten Mal seit der
Neugründung 2011 das Grüne Band“
, sagte Philipp Menzel, Marktbereichsleiter der Commerzbank in Jena,
der Pokal und Scheck vor Ort überreichte. Corona-bedingt konnte die Preisverleihung nur im kleinen
Rahmen und zeitlich verzögert stattfinden. „Umso wichtiger war es uns, das Engagement des Vereins
dennoch persönlich zu ehren. Corona stellt die Sportlerinnen und Sportler noch einmal vor besondere
Herausforderungen.“

Autor: RADIO JENA Redaktion JENAhoch2

Die Rundfunkinitaitive "103komma4 FM" startete am 01.01.2000 bei Radio OKJ das lokale Hörfunkprogramm "Radio Jena". Ab 2007 erschien mit "Lichtstadt.Netz" (später "Lichtstadt.News") ein erstes Online-News-Angebot von Radio Jena, das 2014 zum Omnichannel-Media-Portal "JEZT" (heute: "JENAhoch2") ausgebaut wurde. Die gemeinsame Radio- und Online-Redaktion erarbeitet Reportagen, Analysen, Berichte und Infos. "JENAhoch2" wird ehrenamtlich betrieben, ist nicht-kommerziell und erzielt auch keinerlei Einnahmen durch die Veröffentlichung von Reklame.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s