JENAhoch2 | Omnichannel-Media

Die Infoseite von ZONO Radio Jena.


Hinterlasse einen Kommentar

Ticketrückgabe in der Jenaer Tourist-Information ab sofort uneingeschränkt möglich

Eintrittskarten der Kulturarena 2020. - Foto MediaPool Jena

Nicht einlösbare Eintrittskarten der Kulturarena 2020. – Foto: MediaPool Jena

(JenaKultur) – Ab sofort tritt in der Jena Tourist-Information die dritte und letzte Stufe der schrittweisen Öffnung in Kraft. Somit können nun alle Tickets zurückgegeben werden, die aufgrund der Corona-Pandemie ihre Gültigkeit verloren hatten.

Die Erstattung ist ausschließlich bei Tickets möglich, die in der Jena Tourist-Information erworben wurden. In allen anderen Fällen wenden Sie sich bitte immer an die jeweilige Vorverkaufsstelle, bei der die Tickets gekauft wurden. Die Entscheidung, ob die Erstattung in Form eines Gutscheins oder als Auszahlung erfolgt, obliegt dem jeweiligen Veranstalter. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Vertrag zur interkommunalen Zusammenarbeit unterzeichnet: Jena und Zöllnitz kooperieren in den Bereichen Wohnen, Gewerbe und Mobilität

Der Oberbürgermeister stellt im SEA seine Strategie für Wachstum und Investitionen vor. - Foto © MediaPool Jena

Der Oberbürgermeister stellte im September 2018 dem SEA seine Strategie für Wachstum und Investitionen vor. – Foto © MediaPool Jena

(Stadt Jena) – Jenas Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche und die Zöllnitzer Bürgermeisterin Ingrid Helmke haben einen Kooperationsvertrag zur Bildung einer einfachen kommunalen Arbeitsgemeinschaft (KAG) unterschrieben. Sowohl der Gemeinderat der Gemeinde Zöllnitz als auch der Stadtrat der Stadt Jena hatten dem Vertrag zuvor zugestimmt, der die Abstimmung bei zahlreichen Entwicklungsvorhaben im gemeinsamen Verflechtungsbereich im Jenaer Südraum vorsieht.

„Der Vertrag ist das Ergebnis eines intensiven Abstimmungsprozesses zwischen der Gemeinde Zöllnitz, der Verwaltungsgemeinschaft Südliches Saaletal und der Stadt Jena“, sagte Bürgermeister und Stadtentwicklungsdezernent Christian Gerlitz. „Alle Seiten haben auf Augenhöhe miteinander kommuniziert und einen Vertrag ausgearbeitet, der sowohl für Jena als auch Zöllnitz Vorteile bringt. Ich freue mich sehr auf die zukünftig noch engere Zusammenarbeit.“ Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Prof. Dr. Axel Brakhage: Jenaer Mikrobiologe ist neuer Vizepräsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Prof. Dr. Axel Brakhage. - Foto FSU Jan-Peter Kasper

Prof. Dr. Axel Brakhage. – Foto: FSU Jan-Peter Kasper

(FSU Jena) -Die Mitgliederversammlung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) wählte am 1. Juli 2020 den Molekularbiologen Professor Dr. Axel A. Brakhage sowie den Ingenieurwissenschaftler Professor Dr.-Ing. Hans Hasse in das Präsidium der größten Forschungsförderorganisation und zentralen Selbstverwaltungseinrichtung für die Wissenschaft in Deutschland.

Brakhage folgt auf Professorin Dr. Katja Becker, die seit Anfang 2020 DFG-Präsidentin ist, Hasse übernimmt das Amt vom Ingenieurwissenschaftler Professor Dr.-Ing. Frank Allgöwer. Neben den beiden neuen Mitgliedern im Präsidium wurden die Anglistische Literaturwissenschaftlerin Julika Griem als Vizepräsidentin und der Chemiker Roland A. Fischer als Vizepräsident für eine weitere Amtszeit gewählt. Hier finden sich Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Rechnungshofpräsident Dette: „Ich warne davor, Finanzprobleme mit einem Milliardenkredit lösen zu wollen“

Kein Geld - Symbolfoto AdobeStock_61304953

Symbolfoto AdobeStock_61304953

(red + Content ) – Neue Schulden des Freistaats Thüringen seien angesichts der Corona-Krise mit Steuerausfällen von fast einer Milliarde Euro unvermeidbar, so Sebastian Dette, der Präsident des Thüringer Rechnungshofs. Gleichwohl komme komme Bodo Ramelows Minderheitsregierung trotz Corona-Krise nicht am Sparen vorbei. „Ich warne davor, die Finanzprobleme, die sich durch die weiteren Konjunkturhilfen noch vergrößern, mit einem Milliardenkredit lösen zu wollen“, sagte Dette vor Kurzem der Presse.

Der Grund: Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) hatte am Wochenende für eine massive Neuverschuldung von rund 2,9 Milliarden Euro plädiert und Ministerpräsident Bodo Ramelow (DIE LINKE) hatte die Hoffnung geschürt, dass dies machbar sei (wir berichteten). Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Offener Brief Jenaer Lehramtsstudierender fordert Entlastungen ein

StuRa Jena Logo - Abbildung © MediaPool Jena

(red) – Lehramtsstudierende der Friedrich-Schiller-Universität Jena haben einen großen Druck beim Studieren unter Corona-Bedingungen beklagt und forderten Hochschule wie Landesregierung zu Entlastungen auf.

In einem offenen Brief (den man HIER nachlesen kann) heißt es, alle Semester müssten bis zum Ende der Corona-Krise als Ausnahme- und Solidarsemester anerkannt werden. Auf diese Weise sollten Studierende ihr Studium möglichst gut fortführen können oder auch ohne Nachteile Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

In großen Schritten vom Wettbewerb zur Planung: Der ZEISS-Bebauungsplan wird öffentlich ausgelegt

Die Städtebauliche Perspektive des neuen ZEISS-Geländes. - Grafik © ZEISS Nething

Die Städtebauliche Perspektive des neuen ZEISS-Geländes. – Grafik © ZEISS Nething

(Stadt Jena) – Der Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes VBB-J 43 »Neue Carl-Zeiss-Promenade« wird in zwei Lesungen dem Stadtentwicklungs- und Umweltausschuss und anschließend am 15.07.2020 dem Stadtrat zur Beschlussfassung vorgelegt. Die Planung beinhaltet am Standort nahe des Westbahnhofes eine Zusammenführung verschiedener Geschäftsbereiche der Firma ZEISS. Es soll ein Gebäudekomplex in einem modernen und zeitgemäßen Erscheinungsbild entstehen, welcher sich einerseits prägnant aber dennoch verträglich in die Stadtlandschaft Jenas einfügen wird.

Bürgermeister Christian Gerlitz hierzu: „Für Jena ist der neue Carl-Zeiss Campus vielleicht die wichtigste Investition seit der Wiedervereinigung. Nicht nur die 2.500 Arbeitsplätze, sondern vor allem auch das mit dem Neubau ausgedrückte Vertrauen von Zeiss in den Standort Jena machen die Bedeutung dieses Vorhabens aus. Ich bin sehr froh, dass wir trotz der Corona Pandemie mit dem Projekt nach wie vor gut im Zeitplan liegen.“ Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Das Virus zirkuliert nicht mehr in Neustadt: UKJ-Experten präsentieren erste Ergebnisse der großen Studie

Corona-Virus - Symbolfoto AdobeStockLicense#319272485

Corona-Virus – Symbolfoto AdobeStockLicense#319272485

(ukj/kbo/ane) – „Die gute Nachricht gleich zu Beginn: Wir können die Neustädterinnen und Neustädter beruhigen, wir haben keine Coronaviren mehr nachweisen können“, sagt Professor Mathias Pletz, Direktor des Instituts für Infektionsmedizin und Krankenhaushygiene am Uniklinikum Jena (UKJ).

Der wissenschaftliche Leiter der großangelegten Corona-Studie rund um den ehemaligen Quarantäneort Neustadt am Rennsteig kann schon wenige Wochen nach Studienstart erste Ergebnisse vorstellen. Unter anderem, dass keiner der Teilnehmer aus dem Ort positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurde. Immerhin rund 71 Prozent, insgesamt 626 Bewohner des 883-Einwohner-Orts, hatten an der Studie teilgenommen, darunter über 50 minderjährige Teilnehmer. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

„Vielen Dank für eure Treue!“ – Der FF USV verabschiedet sich von seinen Fans mit einer rührenden Botschaft

Die letzte Mannschaft des FF USV Jena

(FF USV) – Liebe Fans des FF USV Jena,

wir sind nun am Ende angelangt. Seit dem 1. Juli 2020 heißen wir anders, denn nun sind wir die Frauen des FC Carl Zeiss Jena. Wir haben gemeinsam Erfolge gefeiert oder Täler der Niederlagen durchschritten. Auch mit dem Abstieg liegt nun wieder eine Herausforderung vor uns, wir wollen und werden uns dieser stellen, egal unter welchem Namen!

Wir heißen zwar anders und freuen uns auf die neue Familie beim FCC, doch wir nehmen die Identität, die den FF USV ausgezeichnet hat, mit. Viele Personen, die gestern noch für uns auf dem Feld standen oder im Hintergrund für reibungslose Abläufe sorgten, werden dies nun beim FCC tun. Wie konkret wir uns hier organisieren und an wen ihr euch bei Fragen und Problemen wenden müsst, geben wir euch Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

FCC: Mit einem wertlosen Sieg ab in die Bedeutungslosigkeit

FCC News Banner - Abbildung © FC Carl Zeiss Jena

(red + Content der FCC News) – Zum Schluss einer durch und durch missratenen Saison konnte sich der FC Carl Zeiss Jena mit einem werlosen Sieg aus der 3. Liga verabschieden. Gegen die ebenfalls als Absteiger feststehende SG Sonnenhof Großaspach gewann der FCC durch ein spätes Tor in der Nachspielzeit mit 1:0.

Der FC Carl Zeiss Jena agierte in einem 4-2-3-1-System und hatte kurz vor dem Anstoß eine gute Nachricht parat – René Eckardt, der das Team als Kapitän aufs Feld führte, hat seinen Vertrag beim FCC um ein weiteres Jahr verlängert (mit Option bis 2022) und wird den Gang mit in die Regionalliga antreten, um dort, wie es FCC-Sportdirektor Tobias Werner sagte, „mit anzupacken und die Ärmel hochzukrempeln“. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Faszinierendes Artefakt aus der Bronzezeit: Vor 21 Jahren wurde die „Himmelsscheibe von Nebra“ entdeckt

Die Himmelsscheibe von Nebra Albumcover – Bildrechte Rainer Sauer

Die Himmelsscheibe von Nebra (Albumcover) – Bildrechte: Rainer Sauer

(Bernhard Doepfer) – Genau vor 21 Jahren wurde in einem ostdeutschen Wald nahe Nebra in Sachsen-Anhalt ein beeindruckendes Artefakt aus der Bronzezeit entdeckt. Obwohl seine Entdecker auch heute nach als Raubgräber bezeichnet werden, hätte man es ohne diese Schatzsucher vielleicht niemals gefunden.

In den Wäldern am Mittelberg bei Nebra lag das Artefakt zusammen mit Schmuck und Schwertern über dreitausend Jahre verborgen in der Erde, ehe das Fiepen von Metalldetektoren am 4. Juli 1999 die beiden Männer, Mario Renner und Henry Westphal, aufmerksam machte. Sie gruben an der Fundstelle und stießen auf eine mit Goldapplikationen versehene Scheibe, die sie irrümlich für Reste eines Bronzeschilds hielten, sowie mehrere Schwerter Weiterlesen