JENAhoch2

Omnichannel-Media für Stadt und Region | Ein Projekt von FORTSCHRITT.media


Hinterlasse einen Kommentar

Rekordergebnis: 511 Freiwillige waren tatkräftig engagiert bei 35 Mit-Mach-Aktionen

Gemeinsam gut - Apfelernte 2018 auf der Trüperwiese © Bürgerstiftung Jena

Gemeinsam gut: Apfelernte 2018 auf der Trüperwiese. – Foto © Bürgerstiftung Jena

(Bürgerstiftung Jena) – Bei der 14. Ausgabe des Jenaer Freiwilligentags haben sich am Samstag 511 Freiwillige tatkräftig engagiert. In 35 Mit-Mach-Aktionen Projekten haben sie bei schönstem Wetter geschraubt und gepflanzt, gemalert und gepackt und vieles mehr. Das Ziel von 500 Freiwilligen wurde damit klar übertroffen und auch mit 83 internationalen Freiwilligen kann ein neuer Rekord vermeldet werden.

Am Ende warteten 35 Mit-Mach-Aktionen auf helfende Hände und wurden nicht enttäuscht. insgesamt 511 Menschen engagierten sich in Jena beim Backen, Ernten, Pflanzen, Streichen, Schrauben, Spazierengehen und bei vielen anderen Aktivitäten. Einer von zwei neuen Rekorden! Denn mit insgesamt 83 internationalen Freiwilligen aus 19 Ländern wurde ebenfalls eine neue Spitzenzahl erreicht. Sie kamen zum Beispiel aus Eritrea und den USA, aus Dänemark, Indien, Panama oder China.

Unter dem Motto „Engagiert für Jena“ eröffneten um 10:30 Uhr Ministerin Heike Werner (Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie) und Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche gut gelaunt gemeinsam mit Falko Mühlenberg von Jenapharm, Hauptsponsor des Tages, Bastian Borck vom Vorstand der Bürgerstiftung und Koordinatorin Heidi Scheller den 14. Jenaer Freiwilligentag in den Räumen der Bürgerstiftung Jena.

Weiterlesen

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Heute ist von 13.00 bis 18.00 Uhr verkaufsoffener Sonntag in Jenas Innenstadt

Initiative Innenstadt Jena - Verkaufsoffener Sonntag Teaser

(Initiative Innenstadt) – Am heutigen Sonntag findet im Rahmen des Altstadtfestes ein verkaufsoffener Sonntag in der Jenaer City statt. Die Geschäfte freuen sich auf Ihren Besuch und haben sich auch die eine oder andere Aktion einfallen lassen. Die meisten Geschäfte, die mitmachen, haben von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Die Initiative Innenstadt und der neue Jenaer Citymanager Hannes Wolf (wir berichteten) laden ein zu einem gemütlichen Sonntags-Einkaufsbummel durch die Innenstadt ein. In der Stadtkartengrafik und auf dem Flyer (er steht HIER zum Download bereit) finden sich nur die Geschäfte mit Aktionen. Darüber hinaus haben viele weitere Shops geöffnet (alle Geschäfte in der Goethe Galerie, alle Geschäfte in der neuen mitte, H&M, C&A usw.).

aktionenvos-1024x1024

In allen im o.g. Flyer aufgeführten Geschäften gibt es vier verschiedene schwarze Bauwolltragetaschen inkl. einem Gewinnspiel zum Einkauf gratis dazu, so lange der Vorrat reicht (= max 2.000 Exemplare). Die Tragetaschen sind beschriftet mit den Logos: FETTE BEUTE, HEISSER SCHEISS, DIES DAS ANANAS und SCHRANK IST LEER.

Infos zum Altstadtfest findet man unter http://www.visit-jena.de. Hinweis: Der danach folgende verkaufsoffene Sonntag steht bereits fest. Es ist der 9. Dezember 2018.


Hinterlasse einen Kommentar

Wichtiger Tag für den OB: Zöllnitz-Gepräche / Sparkassen-Termin / Investitionsstrategie erläutert

Der Oberbürgermeister stellt im SEA seine Strategie für Wachstum und Investitionen vor. - Foto © MediaPool Jena

Der Oberbürgermeister stellt im SEA seine „Strategie für Wachstum und Investitionen“ vor. – Foto © MediaPool Jena

(ob-jena.de) – Volles Programm am vergangenen Donnerstag für Jenas Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche. Die wichtigsten Termine: Gemeinsam mit Vertretern der Gemeinde, des SHK und der eigenen Verwaltung sowie des Eigenbetriebs Kommunalservice Jena konnte Nitzsche in Zöllnitz erste Schritte zu mehreren und für alle Seiten wichtigen Projekten besprechen. Dabei vereinbarten Bürgermeisterin Ingrid Helmke, Silvia Voigt als Gemeinschaftsvorsitzende Südliches Saaletal, SHK-Landrat Andreas Heller und Jenas Oberbürgermeister gleich kronkrete Maßnahmen.

Nach den Worten von OB-Sprecher Kristian Philler lagen die Schwerpunkte u.a. bei der beabsichtigten Betriebserweiterung der Jenaer Firma Büromarkt Böttcher und der Errichtung eines neuen KSJ-Wertstoffhofes Süd in Zöllnitz; zu letzterem hat man zielgerichtete Abstimmungen und eine Kooperationsvereinbarung ins Auge gefasst, wie zu allen besprochenen Projekten in den Verwaltungen ab sofort gemeinsame Lösungen erarbeitet werden. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Stadtentwicklungs-Stadträte: Mehrheit will den Jenaer Wagenplatz … in Löbstedt

Die Wagenburg Radaue am Ufer der Saale. – Foto © MediaPool Jena

Die Wagenburg „Radaue“ am Ufer der Saale. – Foto © MediaPool Jena

(np) – Nachdem der Jenaer Oberbürgermeister bekannt gegeben hatte, dass unter dem geltenden Bundes- wie Landes-Planungsrecht das dauerhafte Wohnen auf Wagenplätzen unzulässig ist, votierte gestern eine komfortable Mehrheit der Stadtwicklungs-Stadträte dafür, das rechtlich illegale Projekt „Wagenplatz“ des Auf Ache-Vereins weiter zu dulden und damit den Startschuss für eine Legalisierung zu geben. Dass die Vorlage inhaltlich wie textlich mangelhaft ist, wie Piratin Dr. Heidrum Jänchen präzise analysierte, und so vom Stadtrat gar nicht beschlossen werden könne, störte da nur wenig.

Manifestiert werden soll das Ganze am kommenden Mittwoch im Jenaer Stadtrat, aber – so die nahezu einhellige Meinung – „der OB wird’s schon beanstanden“ also ablehnen. Zuvor hatte ein Vertreter des Vereins davon gesprochen, dass die Verwaltung „ihre Hausaufgaben“ (= nahezu 50 Wagenplatz-Standorte in Jena zu prüfen) „nicht gemacht“ habe, was Stadtentwicklungsdezernent Peisker zurückwies.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Fotowettbewerb „#lightsonjena“ prämiert schönste Jena-Bilder und schickt Gewinner des Jury- und Publikumspreises auf Ballonfahrt

Präsentierten die Ballonfahrt-Gutscheine für die beiden Gewinner des Instagram-Fotowettbewerbs „#lightsonjena“: Wilfried Röpke (Chef der Jenaer Wirtschaftsförderung) Maria Koller (Personalchefin der JENOPTIK AG) und Andreas Reiber (Inhaber Jenaer Ballonfahrten) (v.l.n.r.) Im Hintergrund das Siegerbild des Jurypreises. – Foto © JenaWirtschaft

(Stadt Jena) – Wo leuchtet die Lichtstadt Jena am hellsten? Zur Antwort auf diese Frage startete zum 1. Internationalen Tag des Lichts am 16. Mai ein digitaler Fotowettbewerb auf der social media Plattform Instagram. Die Organisatoren – die Wirtschaftsförderung Jena (JenaWirtschaft), das Stadtmarketing Jena, die Uni Jena sowie die Ernst-Abbe-Hochschule – hatten aufgerufen, die schönsten und strahlendsten Jena-Bilder unter dem Hashtag „lightsonjena“ auf Instagram zu posten. Fast 500-mal wurde der Hashtag #lightsonjena gesetzt, davon auf über 200 Bildern, die im Wettbewerbszeitraum zwischen 16. Mai und 31. August 2018 neu gepostet wurden.

Zum Auftakt des MINT-Festivals Jena am 11. September wurden zwei Bilder – ein Publikumspreis und ein Jurypreis – ausgezeichnet. Die Fotografen gewinnen jeweils eine Ballonfahrt über Jena – für ganz neue Fotoperspektiven von oben. Der Preis wird zur Verfügung gestellt von der JENOPTIK AG. Den Publikumspreis – der mit den meisten „Instagram-Herzchen“ – gewann der Instagram-Nutzer „Lukdie“ mit einem Bild des Jenaer Marktplatzes. Die Jury entschied sich darüber hinaus für „Kichaerbse“ und ihr Bild des Kulturarena-Publikums zum Konzert von Tom Walker. Passenderweise entstand das Bild während des Lieds „Leave the light on“.

Weiterlesen